Datum wird
Inspiration

Alle Veranstaltungen auf einen Blick.


03.04.-05.04.2022

Zusammenleben gestalten?!

-40 Thesen zur Reform des Islam
- "Wir" und "die anderen" - islamische und christliche Perspektive
- Wie Menschen ihren Glauben leben
- Problemfelder benennen und Praxisfelder gestalten
Mit Zeugnissen, Bildern und orientalischer Musik
© privat

Pfr. Dr. Friedmann Eißler
2008-2020 Referent der Ev. Zentralstelle für Weltanschauungsfragen (EZW) in Berlin, seit kurzem Islambeauftragter der Ev. Landeskirche in Württemberg

Pfr. Dr. Hanna Josua
Theologe und Politologe, Pfarrer der Landeskirche in Württemberg, Leiter des Evang. Salam-Centers, Aufbau und Betreuung von vier arabischen evangelischen Gemeinden in Süddeutschland

Heidi Josua
Religionspädagogin und Orientalistin, Referentin des Evang. Salam-Centers; für ihr Engagement in der Flüchtlingsarbeit und ihr Mentorenprogramm erhielt sie einen Preis

Dr. Abdel-Hakim Ourghi

Martin Scheuermann
Direktor des Schönblicks. Vorsitzender des Kongresses Christlicher Führungskräfte (KCF)

Wir leben mit Muslimen "Tür an Tür". Wie kann das Zusammenleben gestaltet werden - in der Nachbarschaft, in Kindergärten, Schulen, in der Gesellschaft und in der Kirche? Wie kann es gelingen? Immer wieder wird gefordert, der Islam brauche eine "Reform", um in Deutschland anzukommen und Zusammenleben zu verbessern. Was steckt dahinter? Das Seminar setzt die Reihe "Islam und christlicher Glaube" auf dem Schönblick fort. Namhafte Referenten führen grundlegend in die Thematik ein, informieren sachkundig und geben praktische Beispiele und Hilfestellungen.

Ein Highlght ist der Abend über die Vielfalt des Orients mit Bildern, Musik, Interviews und Zeugnisse.

Beginn 18 Uhr mit dem Abendessen, Ende 13 Uhr nach dem Mittagessen

Preis pro Person:
Vollpension: Doppelzimmer: € 150,–; Einzelzimmer Economy: € 150,–; Einzelzimmer Standard: € 180,–; zzgl. Seminar- und Organisationspauschale inkl. Kaffee : € 109,-


Bitte beachten Sie, dass Ihre Anmeldung erst gültig ist, wenn Sie unsererseits eine schriftliche Anmeldebestätigung vorliegen haben.