Offenes Kunstatelier: Malen in den eigenen Prozessen

Andrea Wörner, Heike Lenz-Eckstein

13.10. - 17.10.2019

Das offene Atelier gibt den Freiraum, im breiten Feld der Malerei eigene Ziele zu verfolgen und sich dabei begleiten zu lassen – ob als Anfänger oder Fortgeschrittener. Die Teilnehmer bestimmen selbst, wie lange und wie intensiv sie tätig sein wollen. Zwei erfahrene Künstlerinnen stehen zur Verfügung und bieten ihre Unterstützung an.
© privat

Andrea Wörner
Im künstlerisch kreativen Prozess geht sie mit den Fragen und Herausforderungen des Lebens um. Dabei ist sie offen für Entdeckungen und Experimente mit verschieden Werkstoffen. Als Antworten entstehen oft gemalte Bildserien, die eine Entsprechung in der jeweiligen Lebensphase finden. Diese Lebenskunst erlebt sie heilsam und befreiend. Es ist ihr wichtig, Kreativität in anderen Menschen zu fördern und hierfür eine inspirierende Atmosphäre zu gestalten.

Heike Lenz-Eckstein
Sie bewegt ein tiefes Verlangen zu verstehen und verstanden zu werden. Die Kunst ist wie das Leben, vielfältig und reich und eröffnet ihr die Möglichkeit der eigenen Wahrnehmung eine Gestalt und Bedeutung zu schaffen. Als Kunsttherapeutin fasziniert sie die Erfahrung, Menschen dabei zu dienen, ihren persönlichen Ausdruck im kreativen Prozess zu finden und ihn zu formulieren.

Beginn 18 Uhr mit dem Abendessen, Ende 13 Uhr nach dem Mittagessen

Preis pro Person:
Vollpension: Doppelzimmer € 256,-; Einzelzimmer Economy € 256,-; Einzelzimmer Standard € 304,-; Seminar- und Organisationspauschale € 139,- inkl. Kaffee und Material; Teilnehmer: min. 12; max. 24


Bitte beachten Sie, dass Ihre Anmeldung erst gültig ist, wenn Sie unsererseits eine schriftliche Anmeldebestätigung vorliegen haben.