Datum wird
Inspiration

Alle Veranstaltungen auf einen Blick.


11.10. - 16.10.2019

Die Psalmen - Gespräche mit Gott
© vencav - Fotolia

Manfred Bittighofer

"Das Gebetbuch der Bibel" werden die Psalmen gerne genannt - zurecht.
Doch sie sind mehr als das, denn: wir können mit den Psalmen beten lernen.
Der frühere württembergische Landesbischf D. Theo Sorg nennt den Psalter
"eine Schule des Gebets".
Die Psalmen leiten dazu an, wie man als Einzelne und als Gemeinde recht mit Gott redet. Die Bitte und Klage haben da ihren Platz ebenso wie das Schuldbe-
kenntnis, das Lob Gottes und das ganz kindliche Vertrauen zu Gott. Und der Dank für die Führung Gottes in der Geschichte des Volkes Israel und der jewei- ligen Lebensgeschichte der Betenden kommt gleichfalls nicht zu kurz.
Die Psalmen nehmen uns hinein in Gottes lebendige Wirklichkeit. Sie sind keine
Gespräche über Gott, sondern mit Gott. Und wenn wir intensiv mit Gott reden,
werden wir auch anders über Gott sprechen.
"Unser lieber Herr, der uns den Psalter und das Vaterunser zu beten gelehrt und gegeben hat, verleihe uns auch den Geist des Gebets und der Gnade, daß wir mit Lust und ernstem Glauben recht und ohne Aufhören beten; denn es tut uns not; so hat er's geboten und will's also von uns haben. Dem sei Lob, Ehre und Dank. Amen." (Martin Luther)

Beginn 18 Uhr mit dem Abendessen, Ende 13 Uhr nach dem Mittagessen

Preis pro Person:
Die täglichen Bibelarbeiten morgens und abends sind ein kostenloses Angebot für unsere Gäste. Genießen Sie die Nachmittage zur freien Gestaltung, den Schönblick und die Freizeitangebote seiner landschaftlich und kulturell reizvollen Umgebung. Manuel und Liesel Canal, Hanna Harr, Kuno Kallnbach und Martin Scheuermann begleiten Sie während Ihres Aufenthalts bei uns. Gerne können Sie auch einen Termin mit unserer Christlichen Beratungsstelle (07171 9707-355) oder Coaching-Termine mit Kuno Kallnbach (07171 9707-634) vereinbaren. Sie erhalten 20% auf Übernachtung/Vollpension bei allen „Bibel wird Kraftquelle“- Veranstaltungen.


Bitte beachten Sie, dass Ihre Anmeldung erst gültig ist, wenn Sie unsererseits eine schriftliche Anmeldebestätigung vorliegen haben.