Christliche Begleitung am Sterbebett

Gudrun Theurer

08.02. - 09.02.2019

Der große Reichtum christlicher Sterbebegleitung steht im Mittelpunkt. Daraus kann man auch heute wertvolle Impulse für eine individuelle Begleitung schöpfen. Auch Aspekte der Kommunikation und die Psychologie des Sterbens finden hierbei ihre Berücksichtigung.
© Reuben Schulz

Gudrun Theurer
Theologin, Palliative Care Koordinatorin und Trauerbegleiterin

Eine der wichtigsten Zeiten im Leben ist die Zeit des Abschiedsnehmens. Menschen möchten in Frieden das Leben beschließen, sie wollen nicht einfach nur „gehen“, sondern das Leben vollenden. Angehörige, Begleitende und auch schwer kranke Menschen stellt dies oft vor große Herausforderungen, da es eine allgemeine Sterbekultur, wie sie frühere Jahrhunderte kannten, heute nicht mehr gibt. Das Seminar möchte verschiedene Zugänge erschließen, wie Menschen in langen Krankheitszeiten, der Zeit des Sterbens und auch der anfänglichen Trauer in guter Weise miteinander umgehen und die Zeit des Abschieds gestalten können. Dabei werden Aspekte der Psychologie und Kommunikation erörtert. Einen wesentlichen Raum nimmt die Spiritualität ein. Der Reichtum christlicher Rituale, Gebete und Texte soll in ansprechender und zeitgemäßer Form erschlossen werden und Impulse dafür geben, einen eigenen Weg des heilsamen und gelingenden Miteinanders am Lebensende und in der Trauer des Abschieds zu finden. Für (ehrenamtliche) Mitarbeiter in der Hospiz-, Palliativ- und Trauerarbeit oder im Besuchs- und Seelsorgedienst. Gut geeignet auch für Menschen, die sich privat mit der Thematik beschäftigen möchten.

Beginn 18 Uhr mit dem Abendessen, Ende 16.30 Uhr

Preis pro Person:
Vollpension: Doppelzimmer € 64,–; Einzelzimmer Economy € 64,-; Einzelzimmer Standard € 76,-;Seminar- und Organisationspauschale € 49,- inkl. Kaffee;Teilnehmer: min. 10; max.18


Bitte beachten Sie, dass Ihre Anmeldung erst gültig ist, wenn Sie unsererseits eine schriftliche Anmeldebestätigung vorliegen haben.