Antisemitismus heute - Für Verständigung, gegen Hass

Diese Veranstaltung musste leider abgesagt werden

Referentin / Referent

Verschiedene Referenten

Infos

-

Antisemitismus heute: Ausgerechnet das weltweit bedeutendste Forum für zeitgenössische Kunst war es, das die neue Gestalt des Judenhasses präsentierte, die „Documenta 15“ in Kassel. Nicht mehr nur extreme gesellschaftliche Gruppen zeigen sich judenfeindlich, plötzlich sind es maßgebliche Intellektuelle und Kulturschaffende. Und nicht zuletzt haben sich antijüdische Einstellungen bei einem erheblichen Teil der Deutschen wie auch der Zuwanderer verfestigt.

Warum die Juden? Was sind die Beweggründe? Ist der antisemitische Trend zu stoppen?
Das sind die Fragen, die dem Antisemitismus-Kongress gestellt sind. Auf verschiedenen Ebenen: biblisch-theologisch, politisch, pädagogisch, publizistisch. Referentinnen und Referenten aus verschiedenen religiösen und gesellschaftlichen Bereichen fokussieren die Wurzeln und Erscheinungsformen der Diskriminierung von Juden sowie des Staates Israel.
Sie suchen nach Perspektiven, diesem letzthin gesamtgesellschaftlichen Problem entgegenzuwirken.

 

Anmeldung

Schon bald online zum Kongress anmelden
Bitte beachten Sie, dass Ihre Anmeldung erst gültig ist, wenn Sie unsererseits eine schriftliche Anmeldebestätigung vorliegen haben.