Trauma - und dann?

Ursula Roderus, Hala Mayer

03.02.2018

Wege aus der Enge in die Weite
© iStockphoto.com/schulzie

Ursula Roderus
Ärztin

Hala Mayer
M.A. Religion und Psychotherapie
Heilpraktikerin für Psychotherapie, Traumatherapeutin, EPL -Trainerin (Kommunikations-Trainerin für Paare), gelernte Krankenschwester, Ausbildung zur Diakonin im Theologischen Seminar Tabor / Marburg.
Sie hat langjährig Erfahrungen in Gemeindearbeit als Diakonin und Seelsorgerin.

Wie erkennt man ein Trauma? Welche Folgen und Auswirkungen hat es? Wie können Betroffene sich
selbst und Menschen aus dem Umfeld die Betroffenen verstehen? Welche Behandlungsmöglichkeiten
gibt es?
Ein Tag mit Informationen, Beispielen und Reflexionen für Angehörige, Seelsorger und Interessierte. Auch geeignet für ehrenamtliche Helfer in der Flüchtlingsarbeit.

Beginn 9 Uhr mit Brezelfrühstück, Ende 16.30 Uhr

Preis pro Person:
Brezelfrühstück ab 9 Uhr, Mittagsimbiss, Kaffeepause, Seminar- und Organisationspauschale: € 55,–; Teilnehmer: mind. 15; Prospekt erhältlich


Bitte beachten Sie, dass Ihre Anmeldung erst gültig ist, wenn Sie unsererseits eine schriftliche Anmeldebestätigung vorliegen haben.